Kulturtag an der Comenius-Schule Flensburg

Im Rahmen der Schulentwicklung unserer Comenius- Schule Flensburg haben wir uns auf den Weg gemacht, für unsere Schülerinnen und Schüler Anknüpfungspunkte an Flensburger Kultureinrichtungen zu schaffen.

Dies soll in Form von fest im Jahresplan etablierten Kulturtagen geschehen, die dazu dienen, Inhalte auch abseits des alltäglichen Unterrichts kennen und schätzen zu lernen.

Wir möchten unseren Schülerinnen und Schülern ermöglichen, an Gesellschaft und Kultur jenseits des Gewohnten teilzuhaben. Auf diesem Wege sollen ihnen neue Horizonte eröffnet und Wege aufgezeigt werden, ihr Leben auf sinnvolle und erfüllende Weise zu bereichern.

Für die Durchführung dieser Kulturtage benötigen wir zusätzliche finanzielle Mittel, um ein vielfältiges Spektrum an Angeboten zu finanzieren.

 

Ziele und Schwerpunkte:

Der Kulturtag soll dazu dienen, kulturelle Einrichtungen im Raum Flensburg zu erkunden und dabei auch Inhalte abseits vom üblichen Fachunterricht zu erforschen.

Es sollen fachliche Kompetenzen fachübergreifend und explorativ geschult und erweitert werden. Das ganztägige Lernen im Klassenverband mit dem Klassenlehrerteam soll präventiv wirken und als Teambildung und Sozialtraining genutzt werden.

Ablauf und Struktur:

Der Kulturtag findet im 5./6. Jahrgang einmal wöchentlich mit dem Klassenlehrerteam statt. Beide Lehrkräfte sind für 6 Stunden in der Klasse eingesetzt.

Der Kulturtag wird genutzt, um eine außerschulische kulturelle Einrichtung zu erkunden oder schwerpunktmäßig an Projektthemen zu arbeiten.

Es finden im Schuljahr 4 verbindliche (jeweils im Block zwischen den Schulferien) und maximal 2 weitere frei wählbare Expeditionen statt.

Struktur und Abläufe:

An 6-7 Tagen im Jahr arbeiten die SuS in der Kulturwerkstatt. Die Inhalte werden an anderen Kulturtagen vor- und nachbereitet.

Die Inhalte werden auf Grundlage der geltenden Fachanforderungen vermittelt:

An den Kulturtagen suchen die Klassen eine Kultureinrichtung auf und arbeiten an konkreten Themen (Kulturwerkstatt). Die Leistungsbeurteilung findet über Plakat, Infobroschüre, Informationsfilm, Referat, Portfolio, Museumsbeitrag oder Ähnlichem statt.